Menü
Rechtsgebiete > Erbrecht

Erbrecht – von der Vorsorge bis zur Erbfolge

Die Themen Unternehmensnachfolge, Vorsorge und Erbauseinandersetzung, insbesondere auch bei unternehmerisch tätigen Personen, bilden einen weiteren Schwerpunkt der Tätigkeit von Rechtsanwältin Traub.

So können Vorsorgevollmachten z.B. eine Betreuung von Amts wegen verhindern. Sind Sie Unternehmer oder besitzen Sie Gesellschaftsanteile, so hilft eine Vorsorgevollmacht, den Fortbestand Ihres Unternehmens zu sichern und bei der Ausübung Ihrer Gesellschafter-Rechte.

Zur Vorsorge gehören auch Patientenverfügungen, bei deren Gestaltung Rechtsanwältin Traub Sie ebenfalls unterstützt.

Bei der Nachfolgeplanung hilft Rechtsanwältin Traub Ihnen dabei, Ihre Wünsche in persönlicher, wirtschaftlicher und steuerlicher Hinsicht für den Zeitpunkt des Erbfalls zu regeln. Sind Sie Unternehmer, so soll eine planvolle Unternehmensnachfolge Ihre (Familien)Interessen sicherstellen und den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens ohne Unterbrechung fortsetzen.

Erbrecht

Rechtsanwältin Traub berät zudem über den sinnvollen Einsatz der Testamentsvollstreckung in Testamenten und Erbverträgen und steht ggfs. auch selbst als Testamentsvollstrecker zur Verfügung. Überdies hat Rechtsanwältin Traub 2009 den Lehrgang „Zertifizierter Testamentsvollstrecker“ (AGT) erfolgreich absolviert.

Ist der Erbfall eingetreten, so unterstützt Rechtsanwältin Traub Sie bei der Geltendmachung Ihrer Rechte als Erbe (auch innerhalb einer Erbengemeinschaft) oder Pflichtteilsberechtigter. Durchzusetzende Rechte können z.B. Ansprüche im Erbscheins-Verfahren, Auskunfts- und/oder Pflichtteilsergänzungsansprüche sein.

Haben Sie Vermögen im Ausland und/oder halten Sie sich gewöhnlich im Ausland auf, dann berät Rechtsanwältin Traub Sie zudem zu den erbrechtlichen Konsequenzen, insbesondere zur europäischen Erbrechtsverordnung (EU-ErbVO).

Menü schließen